Beanie-Bär

Mein Büps liebt Kopfbedeckungen jeglicher Art. Seine Mützenauswahl ist groß - und ihm dennoch nie groß genug, und so wird alles zur Mütze umfunktioniert. Hosen und Pullover werden in ungeahnter Weise um den Kopf gewickelt, Schlüppis als Ritterhelme (wahlweise als Motorradhelme) aufgesetzt. Babymützchen von seinem kleinen Bruder wie eine Kippa auf den Kopf gezwängt. Bei Oma und Opa gibt es sogar eine zum Helm umgebaute Schachtel, ehemals mit Grassamen gefüllt und nun liebevoll mit Sehschlitzen versehen und mit silbernem Klebeband umwickelt.

Gerade recht kam mir da das tolle Schnittmuster für Beanies aus dem aktuellen Ottobre-Heft. Der erste Versuch war leider für die Tonne. Aber jetzt, wo mir schlagartig wieder eingefallen ist, dass Mützenstoff elastisch sein sollte (pffff, so doof bin ich frühs wenn ich keinen Kaffee trinke), steht der Serienproduktion nix mehr im Wege. Die erste ist aus dem schönen Ausverkaufsschneckenjersey von Stoff&Stil. Passt von ca. 2-4 Jahren und gibts natürlich auch im Shop.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

mambapferd ist

von der guten Seite, nerdy, Turnschuhträgerin, Mama von zwei Jungs, stiller Beobachter, viel zu häufig Gutmensch, eine gute Köchin, kreativ, für gemeinsames Schweigen zu haben, gerne am Meer, dickköpfig, verheiratet, in der Lage Ruhe ausstrahlen zu können, Nutella-mit-Käse-Esser, manchmal schwer von Begriff, ein überschaubares Risiko für den Straßenverkehr, leicht zu begeistern, schockiert wie alt ich schon bin.

Follow on Bloglovin