Südfrankreich und zurück

Nachdem ich einen ganzen Tag lang meine Kamera gesucht habe, gibts jetzt auch Urlaubsbilder zu gucken. Zwei Wochen haben wir gelebt wie Gott in Frankreich und die meiste Zeit am Strand verbracht. Bis auf ein oder zwei Regentage hatten wir ausgesucht schönes Wetter. Dazu gutes Essen und den Meereswind um die Nase. Hachja.



Der Büps ist wohl der größte Ritterfan aller Zeiten, also waren wir natürlich auch in Carcasonne.



Ein kräftiger Wind vertreibt die Regenwolken schnell.


Der Babybär vor und nach seinem ersten (Fuß-)Bad im Mittelmeer. Die Begeisterung hielt sich in Grenzen.


Essen, trinken und wilde Tiere.



Der Büps hat zwei neue Hobbies: Fotografie und Autofahren. Tatsächlich durfte er auf einem Parkplatz zum ersten Mal selber lenken. Lieblingsbeschäftigung im Urlaub war aber doch das Sandburgen bauen und die Schatzsuche am Strand. Wir haben ca. 17 Kilo Muscheln mit nach Hause gebracht.



Tja, und jetzt geht hier der Alltag weiter. Auch irgendwie schön. Heute abend kann ich meine Nähmaschine wieder abholen, frisch gesäubert und geölt. Dann mal los.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

mambapferd ist

von der guten Seite, nerdy, Turnschuhträgerin, Mama von zwei Jungs, stiller Beobachter, viel zu häufig Gutmensch, eine gute Köchin, kreativ, für gemeinsames Schweigen zu haben, gerne am Meer, dickköpfig, verheiratet, in der Lage Ruhe ausstrahlen zu können, Nutella-mit-Käse-Esser, manchmal schwer von Begriff, ein überschaubares Risiko für den Straßenverkehr, leicht zu begeistern, schockiert wie alt ich schon bin.

Follow on Bloglovin