Trick or treat, smell my feet

Ich weiß eigentlich gar nicht, wo diese Halloween-Begeisterung bei mir herkommt. Vermutlich eine Übersprungshandlung, um an den langen dunklen Abende irgendwas zu tun zu haben. Weihnachten und alles was dazu gehört wird von mir ja auch mit fanatischer Begeisterung gefeiert. Heute war aber erstmal Kürbisschnitzen dran. Und fast glaube ich, dass ich in den nächsten Tagen nochmal so einen dicken Oschi nach Hause zotteln muss. Das macht nämlich richtig Laune. 


Man braucht also: Einen Kürbis und idealerweise - zum Vorzeichnen der Linien - kleine Messer. Ein gebrauchtes Linolschnittset kostet bei ebay fast nix.

Zum Glück, denn mir ist gleich eins abgebrochen. Shit. Vielleicht beim Ersteigern drauf achten, dass nicht "Made in GDR" auf der Packung steht.

Das Loch zum Aushöhlen und Kerze reinstellen mache ich von hinten, sieht ein bißchen "eleganter" aus als die Deckel-Variante.

Fertsch. Happy Halloween!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

mambapferd ist

von der guten Seite, nerdy, Turnschuhträgerin, Mama von zwei Jungs, stiller Beobachter, viel zu häufig Gutmensch, eine gute Köchin, kreativ, für gemeinsames Schweigen zu haben, gerne am Meer, dickköpfig, verheiratet, in der Lage Ruhe ausstrahlen zu können, Nutella-mit-Käse-Esser, manchmal schwer von Begriff, ein überschaubares Risiko für den Straßenverkehr, leicht zu begeistern, schockiert wie alt ich schon bin.

Follow on Bloglovin