Der 30-Minuten-Rock

In den Secondhandladen im Nachbarort habe ich schon lange nicht mehr reingeschaut, die Preise dort sind einfach lächerlich hoch. Umso mehr habe ich mich letzte Woche gefreut, dort ein schönes Stöff-Schnäppchen zu machen. 3 Euro habe ich gezahlt für diesen Vorhang aus Viskose.

Zugegeben, Viskose ist nicht mein Traummaterial, aber das Muster ist der Hammer. Außerdem fällt er schön weich und schwingend - ideal für einen Rock. Den hab ich diesmal in der denkbar einfachsten Variante genäht - und hatte ihn 30 Minuten später schon an. Und das geht so: Mit dem Maßband die Länge vom Lieblingsrock abmessen und den Vorhang in zwei entsprechend breite Streifen schneiden. Dabei drauf achten, dass zweimal der gleiche Musterausschnitt gewählt wird.

Die beiden Stücke werden dann an den Rändern rechts auf rechts aneinandergenäht. Da es mal ein Vorhang war, sind die Kanten auch schon versäubert und es reicht eine einfache Naht.

Nun wird ein Stück Bündchenware entsprechend dem Taillenumfang zugeschnitten, doppelt gelegt und rechts, links sowie an der vorderen und hinteren Mitte am Rockteil festgesteckt. Da der Rock ohne Bund einen Umfang von 2,80 hat, reicht es hier nicht, das Bündchen beim Festnähen maximal zu dehnen, sondern zusätzlich werden beim Nähen alle ca. 2 cm kleine Falten gelegt. Das geht sauberer, wenn man den kompletten Bund vor dem Nähen steckt, allerdings fallen bei so starker Raffung kleine Unregelmäßigkeiten überhaupt nicht auf, so dass man getrost quick & dirty arbeiten kann. So mag ich das eh am liebsten.

Danach bleibt nur noch der untere Saum - auch hier stecke (oder stylefixe) ich nichts, bevor der Stoff unter den Nähfüß läuft, falte ich ihn ca. 1 cm breit doppelt nach innen. Fertig!

Zum Schluss noch nachträglich beim Beitrag zum gestigen Sonntagssüß, diesmal sehr frühlingshaft :)
Und nicht vergessen, morgen ist wieder zwölf von 12!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

mambapferd ist

von der guten Seite, nerdy, Turnschuhträgerin, Mama von zwei Jungs, stiller Beobachter, viel zu häufig Gutmensch, eine gute Köchin, kreativ, für gemeinsames Schweigen zu haben, gerne am Meer, dickköpfig, verheiratet, in der Lage Ruhe ausstrahlen zu können, Nutella-mit-Käse-Esser, manchmal schwer von Begriff, ein überschaubares Risiko für den Straßenverkehr, leicht zu begeistern, schockiert wie alt ich schon bin.

Follow on Bloglovin