How-To: Verdeckter KamSnaps-Verschluss

Ich bin ein großer KamSnaps-Freund und verwende die praktischen Teilchen sehr oft. Vor allem bei meinen Kissen, die einen großen Teil meiner Näharbeiten ausmachen, kommen die Verschlüsse zum Einsatz. Hotelverschlüsse mochte ich noch nie (finde ich irgendwie labberig) und Reißverschlüsse kosten ungleich mehr Zeit und bedeuten einen größeren Arbeitsaufwand.

 

Bei kleinen Kissen, gerade für Kinder, möchte ich eigentlich überhaupt keinen sichtbaren Verschluss. Das Kissen sollte am besten zwei Vorderseiten haben. Ist kuscheliger und sieht schöner aus. Das ging früher nur mit nahtverdeckten Reißverschlüssen, doch auch mit KamSnaps ist es total einfach, einen verdeckten Verschluss zu nähen.

Dazu beide Kissenseiten wie gewohnt zuschneiden, in der Länge jedoch 1 cm dazugeben. Applikationen oder Bänder drauf, je nach Lust und Laune und dann die Unterkante - wo die KamSnaps hinkommen - ordentlich säumen. Ich falte dazu den Stoff zweimal nach innen und steppe die Kante mit einem Gradstich ab.

Die fertigen Teile rechts auf rechts feststecken und an drei Seiten (links, rechts und oben) zusammennähen und versäubern. Die Unterseite schließe von den Seiten her ca. 5 Zentimeter mit einem Zickzack - einmal hin, einmal her - so ist gleich die Ovinaht mitgesichert.

Die KamSnaps werden schließlich so angebracht, als wolle man das Kissen auf links gedreht schließen. Nach dem Wenden und dem Einsetzen der Kissenfüllung sollten also die Sockets zuneinander zeigen.

Jetzt einfach umschlagen und schließen. Die KamSnaps sind nur zu sehen, wenn man direkt von unten auf das Kissen schaut. Man hat in jedem Fall zwei schöne "Vorderseiten".

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Tanja (Samstag, 02 November 2013 14:05)

    Hallo, Du Liebe!

    Vielen Dank für die tolle Anleitung! Ich nähe eigentlich wirklich alles gerne, aber Kissen... Dank Deines Tutorials habe ich mich getraut und es hat tatsächlich beim ersten Mal geklappt. Juhu, ein neues Kissen ziert mein Sofa. Kommst Du zum Anschauen vorbei? ;-)

    Beim nächsten Mal fädle ich dann auch brav den passenden Faden ein... wer hätte gedacht, dass gleich der erste Versuch funktioniert? Hihi.

    Liebe Grüße an Euch alle!
    Tanja

    PS: Als nächstens schnitzen wir den Kürbis ;) Du siehst, ich lese fleißig!

  • #2

    Iris (Samstag, 21 Dezember 2013 23:10)

    Oh Super du rettest mir den Tag, habe heute schönen Stoff gekauft für zwei Kissen, leider ist er nicht breit genug für einen hotelverschluß und Reißverschluss hab ich nicht hier.
    Ich versuche es auf jeden fall auf deine Art und weise, kam snaps hab ich genug :-).
    Sag mal rechnest du eine nahtzugabe an allen Seiten zu?
    Meine Kissen sind nämlich 60x35cm, also dachte ich an 62x37cm...plus 1cm in der lange...ist das richtig so?
    Vielen lieben dank
    Iris

mambapferd ist

von der guten Seite, nerdy, Turnschuhträgerin, Mama von zwei Jungs, stiller Beobachter, viel zu häufig Gutmensch, eine gute Köchin, kreativ, für gemeinsames Schweigen zu haben, gerne am Meer, dickköpfig, verheiratet, in der Lage Ruhe ausstrahlen zu können, Nutella-mit-Käse-Esser, manchmal schwer von Begriff, ein überschaubares Risiko für den Straßenverkehr, leicht zu begeistern, schockiert wie alt ich schon bin.

Follow on Bloglovin