Tacheles

Jaaa, ich jetzt auch. Weil ich sie bei allen anderen so gern gelesen habe, die kleinen Macken und Schrulligkeiten. Und auch weil mir dann meine eigenen Macken nicht mehr ganz so schrullig vorkommen. Und weil ich es spannend fand, ein bißchen was von den Menschen zu erfahren, die hinter den Blogs stehen, die ich gern lese. Hier sind 20 facts about me.

1. Als Kind wurden mir die Haare immer ganz schrecklich kurz geschnitten, so dass ich wie ein Junge aussah. Im Sommer vor meiner Schuleinführung habe ich außerdem bei einer Balgerei mit meinem Cousin die oberen Schneidezähne verloren. Die erste Zeit in der Grundschule lief nicht so richtig gut für mich.

 

2. Ich kann Filme nur von Anfang an gucken. Hab ich auch nur die ersten 10 Minuten verpasst, mag ich den Rest nicht mehr sehen.

 

3. Ich kultiviere einen kleinen, aber feinen Sprachfetisch. Korrektes Deutsch in Wort und Schrift, Grammatik und Interpunktion sind mir auch bei anderen Leuten sehr wichtig. Außerdem habe ich ein Faible für Fremdwörter, das wohl erblich ist. Sagt doch der Büps (4) gestern zum tobenden Bär (1) "Contenance, bitte".

 

4. Meine Originalhaarfarbe habe ich seit über 20 Jahren nicht mehr gesehen. Dabei habe ich in meiner Jugend so ziemlich alle Farben durchgetestet, die es gibt - grün und blau inklusive. Seit ich zwanzig bin, färbe ich rot.

 

5. Ich habe so gut wie keinen Orientierungssinn. Sowohl auf dem Weg zur Arbeit, als auch auf dem Heimweg von der Arbeit habe ich mich bereits mehrmals verfahren. Auch auf dem Weg zu meinen Eltern habe ich es schon geschafft, fast 150 Kilometer in die falsche Richtung zu brettern.

 

6. Dafür kann ich super einparken. Schräg rückwarts ohne hinzugucken - kein Problem. 

 

7. Ich bin 13mal umgezogen. Hab aber nie allein gewohnt.

 

8. Meine Ohrringlöcher habe ich mir mit 13 Jahren selbst gestochen mit einer Sicherheitsnadel, zur Desinfektion mit einem Feuerzeug angekokelt. Das hat soweit auch funktioniert, nur immer wenn ich Ohrringe reintue, wird mir schwindelig. (Sehen aber ohnehin auch blöd an mir aus)

 

9. Ich habe ganz oft schlimmes Fernweh. Bevor die Kinder kamen bin ich erst ohne, später dann mit dem Lieblingsmensch gern und oft verreist. 

 

10. Ich fürchte, ich habe einen Kontrollzwang; unser Klopapier muss nach hinten abrollen. 

 

11. Facebook finde ich eigentlich nur doof. Vor 3 Jahren habe ich meinen Account gelöscht.

 

12. Ich mag Menschenansammlungen nicht. Von Grüppchen zu Grüppchen zu schlendern und Smalltalk zu machen, das kann ich einfach nicht. Ich weiß nie, was ich dann reden soll.

 

13. Von Rahmspinat muss ich würgen.

 

14. Ich geh nicht gern Schuhe kaufen und trage sie ewig. Klamotten eigentlich auch. Überhaupt, der Einzelhandel und ich, wir sind keine Freunde.

 

15. Ich habe eine superordentliche Handschrift. Und ich mag es, wenn handgeschriebene Notizen ordentlich aussehen. Wenn also der Lieblingsmensch auf meinen Einkaufszettel kritzelt, dass wir Brot brauchen, dann muss ich den heftigen Impuls niederkämpfen, den ganzen Zettel nochmal neu zu schreiben. Siehe auch Punkt 10.

 

16. Auf die Frage nach meinem Alter muss ich immer erst kurz nachdenken. Meistens weiß ich spontan nicht, wie alt ich bin. 

 

17. Ich liebe Weihnachten! Der Baum wird von mir immer schon am 1. Dezember aufgestellt, damit ich mich ganz lange dran freuen kann.

 

18. Am besten einschlafen kann ich mit einer Geschichte im Ohr. Also entweder ein Hörbuch auf dem iPod anhören oder mir vom Lieblingsmensch eine Gute-Nacht-Geschichte erzählen lassen.

 

19. Ich bilde mir ein, eine gute Menschenkenntnis zu haben. Obwohl ich dazu neige, Leute schnell in Schubladen zu stecken, musste ich bisher fast nie ein Urteil revidieren.

 

20. Ich steh total auf altes/ausgefallenes Spielzeug. Das erste Geschenk vom Lieblingsmensch an mich war ein Stehauf-Männchen in Form eines Eichhörnchens in blauer Latzhose. Damit hat er mich rumgekriegt.

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

mambapferd ist

von der guten Seite, nerdy, Turnschuhträgerin, Mama von zwei Jungs, stiller Beobachter, viel zu häufig Gutmensch, eine gute Köchin, kreativ, für gemeinsames Schweigen zu haben, gerne am Meer, dickköpfig, verheiratet, in der Lage Ruhe ausstrahlen zu können, Nutella-mit-Käse-Esser, manchmal schwer von Begriff, ein überschaubares Risiko für den Straßenverkehr, leicht zu begeistern, schockiert wie alt ich schon bin.

Follow on Bloglovin