Jedem seine Macke

Gestern habe ich was lustiges entdeckt: spleen24. Dort können Leute anynom ihre Macken posten, und andere Leute können - ebenfalls anynom - zugeben, die gleiche Macke zu haben.

 

Nun ist es ja so, dass ich schon einige merkwürdige Zwänge habe. Schranktüren oder Schubladen müssen immer zu sein. Die Vorhänge vorm Kleiderschrank zugezogen bevor ich ins Bett gehe. Ein Nutella-Brot muss gleichmäßig dick beschmiert sein (auf trockenes Brot und danach auf einen Nutella-Cluster zu beißen geht gar nicht). Ich mag es nicht, wenn jemand auf meine Notizettel was in einer anderen Handschrift dazuschreibt. Und auch das mit dem Leerlauf und dem ersten Gang kann ich nicht sein lassen.

 

Jetzt aber weiß ich, ich bin nicht allein! :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Oma macht das schon (Dienstag, 21 Januar 2014 16:06)

    Man kann auch einfach ein Wenig die Kupplung kommen lassen,
    dann merkt man ob der Gang drin ist.
    Im übrigen reicht es, den gang bei gelb einzulegen,
    das lässt die Kupplug länger leben,
    als die ganze Zeit auf ihr herumzutreten
    LG

  • #2

    mambapferd (Dienstag, 21 Januar 2014 16:16)

    *lach* Stimmt natürlich. Aber wenn es so einfach wäre, seine Ticks abzulegen... Die Vernunft kann da leider nix ausrichten. LG!

mambapferd ist

von der guten Seite, nerdy, Turnschuhträgerin, Mama von zwei Jungs, stiller Beobachter, viel zu häufig Gutmensch, eine gute Köchin, kreativ, für gemeinsames Schweigen zu haben, gerne am Meer, dickköpfig, verheiratet, in der Lage Ruhe ausstrahlen zu können, Nutella-mit-Käse-Esser, manchmal schwer von Begriff, ein überschaubares Risiko für den Straßenverkehr, leicht zu begeistern, schockiert wie alt ich schon bin.

Follow on Bloglovin