Mal was anderes

Vorab sorry für das grottenschlechte, unscharfe Foto. Zu meiner Verteidigung: Ich hatte dann echt Hunger und keinen Nerv mehr für Foodfotografie (das könne andere ohnehin besser).  Das Rezept ist aber wirklich gut, geht schnell und schmeckt (sogar den Kindern).

Für eine durchschnittlich hungrige Famile benötigt man: 

eine Zucchini, eine Packung Gnocchi, Mozzarella, Schwarzwälder Schinken und Tomatensoße.

Zuerst die Zucchini waschen und in Scheiben schneiden.

Die Scheiben werden mit dem Schinken umwickelt. Ich mag es eher mager und schneide den Speckrand ab.


Gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Gnocchi nach Packungsanweisung zubereiten.

Während dessen die Tomatensauce erhitzen.


Fertige Gnocchi in eine Auflaufform füllen, Tomatensoße drüber.

Die umwickelten Zucchinischeiben in den Gnocchi-Pamps stecken, Mozzarella drüber und nochmal für 10 Minuten bei 200° in den Ofen. Guten Appetit!


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    AHkadabra (Dienstag, 28 Januar 2014 21:05)

    Sieht sehr lecker aus. Vielleicht sollte ich es wieder mal wagen. Leider verweigerten meine Kids bis jetzt immer alles Kartoffelknödelartige. Die anderen Zutaten lieben sie sicher.
    lg
    Anja

mambapferd ist

von der guten Seite, nerdy, Turnschuhträgerin, Mama von zwei Jungs, stiller Beobachter, viel zu häufig Gutmensch, eine gute Köchin, kreativ, für gemeinsames Schweigen zu haben, gerne am Meer, dickköpfig, verheiratet, in der Lage Ruhe ausstrahlen zu können, Nutella-mit-Käse-Esser, manchmal schwer von Begriff, ein überschaubares Risiko für den Straßenverkehr, leicht zu begeistern, schockiert wie alt ich schon bin.

Follow on Bloglovin