Der zweite 12tel-Blick

Es ist Ende Februar und Zeit für den zweiten 12tel Blick. Zur Erinnerung: Ein Foto pro Monat von einem beliebigen Ort, um zu sehen, welche Veränderungen übers Jahr stattfinden. Mein erster Blick geht auch im Februar in den Garten. Veränderungen sind hier allerdings nur in homöopathischen Ausmaßen vor sich gegangen. Die ersten Schneeglöckchen haben sich ans Licht gewagt und die Holzvorräte sind geschrumpft. Aber sonst: 

Mein zweiter Blick gilt wieder meinem Arbeitszimmer und ich kann voll Stolz behaupten: Ich habe aufgeräumt! Nicht richtig, also, nicht alles. Aber den Schreibtisch. Und ich habe meine Ablage gemacht. Alle rumfliegenden Papierchen nach Dringlichkeit geordnet, lose Zettelchen gesammelt (Postquittungen, hmpf), Belege aus dem letzten Jahr für den Steuerberater vorsortiert. Dieser ganze Papierkram ist mir wiklich zuwider und ich habe meistens auch einfach nicht den Nerv dafür. Mein Lieblingsmensch hat mir in bester Absicht eine "Ablage" eingrichtet, wo ich alle amtlichen Sachen sammeln und ich einer ruhigen Stunde sortieren kann. Davor kamen mir Rechnungen und Belege aus allen Ritzen entgegen. Es wird besser!

Wer schon vergleichen mag, hier war mein erster 12tel Blick.

 

Einen Schönstoff habe ich diese Woche auch noch: Polly Pünktchen sucht HERZallerliebstes. Mit einem winzig kleinen Rest Hamburger Liebe gehe ich ins Rennen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

mambapferd ist

von der guten Seite, nerdy, Turnschuhträgerin, Mama von zwei Jungs, stiller Beobachter, viel zu häufig Gutmensch, eine gute Köchin, kreativ, für gemeinsames Schweigen zu haben, gerne am Meer, dickköpfig, verheiratet, in der Lage Ruhe ausstrahlen zu können, Nutella-mit-Käse-Esser, manchmal schwer von Begriff, ein überschaubares Risiko für den Straßenverkehr, leicht zu begeistern, schockiert wie alt ich schon bin.

Follow on Bloglovin