Büps im Wolfspelz, Teil 1

Grimms Märchenwelt war die Vorgabe, die der Kindergarten in diesem Jahr für die Faschingskostüme der Kinder gesteckt hat. Eine herbe Enttäuschung für den Büps, der daraufhin feststellen musste, dass weder Batman noch Spiderman, nicht mal eine einzige Star-Wars-Figur aus Grimms Märchen stammt. Ich meine, was bleibt da noch? Street Credibility ist auch bei den unter 5jährigen nicht zu unterschätzen. 

Mit Engelszungen habe ich versucht, ihm den gestiefelten Kater und den Froschkönig schmackhaft zu machen, ohne Erfolg, nicht cool genug. Auf einen Wolf konnten wir uns dann aber einigen.

Den Wolfspelz habe ich bei Buttinette bestellt, ein recht steifes, graues Kunstfell, das aber aussen flauschig weich ist. 1,5 m reichen locker für eine Größe 116/122.


Als Schnittmuster-Vorlage habe ich das Halloweenkostüm vom vorigen Jahr genommen, ein Skelettanzug vom Discounter. Mit reichlich Nahtzugabe habe ich die Umrisse des Overalls (ohne Ärmel) auf die Rückseite des Fells gezeichnet. Rechte und linke Seite werden je zweimal zugeschnitten.


Die Vorderseite wird bis zum Schritt zusammengenäht, in die Rückenteile hab ich einen langen Reißverschluss eingesetzt. Für das helle Bauchfell des Wölfchens habe ich hellbeigen Fleece im Stoffbruch zugeschnitten und mittig aufs Vorderteil genäht. 


Die Ärmel habe ich von einem gut sitzenden Langarmshirt abgenommen und die die Schulteröffnung eingepasst. An den unteren Ärmelenden habe ich ein Gummiband festgenäht, damit der Ärmel später nicht übers Handgelenk rutscht.

Die erste Anprobe nach dem Schließen der Schulternähte. Es sitzt reichlich, würde ich sagen. Ab hier gings dann eigentlich rubbeldiekatz mit dem Kostüm. Seitennähte und Innenbeinnaht schließen - jetzt fehlt nur noch der Wolfskopf.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Katja (Dienstag, 04 März 2014 08:52)

    Na, der Wolf kann doch locker gegen so einen Hotzenplotz anstinken. Ich finde das Kostüm sehr beeindruckend.
    (Der Minineffe, geht übrigens voll in seiner Hotzenplotzrolle auf, weil Räuber auch keine Unterhosen tragen, wollte er heute am liebsten auch auf Unterwäsche verzichten und ein Schlafanzug gehörte ja sowieso dazu)
    LG Katja

mambapferd ist

von der guten Seite, nerdy, Turnschuhträgerin, Mama von zwei Jungs, stiller Beobachter, viel zu häufig Gutmensch, eine gute Köchin, kreativ, für gemeinsames Schweigen zu haben, gerne am Meer, dickköpfig, verheiratet, in der Lage Ruhe ausstrahlen zu können, Nutella-mit-Käse-Esser, manchmal schwer von Begriff, ein überschaubares Risiko für den Straßenverkehr, leicht zu begeistern, schockiert wie alt ich schon bin.

Follow on Bloglovin